Sie befinden sich hier

Inhalt

Ulstermühle

Nordwestlich der Ortslage Räsa, am Ulstertalradweg Unterbreizbach-Pferdsdorf/Rhön befindet sich der Standort einer alten Mühle. Durch die Lage direkt an der Ulster wird die Mühle auch „Ulstermühle“ genannt. Durch die idyllische Lage an der Ulster lädt der Rastplatz (überdachte Sitzgruppe) zum Verweilen für Radfahrer und Wanderer ein. Verschiedene Infotafeln verschaffen den Besuchern einen Einblick in die historische Bedeutung der Anlage.

Die Räsaer Mühle existierte als letztes Gehöft des alten Ortes Räsa jedoch noch bis 1925. Die Mühle mit der zugehörigen Flur, die laut einer Übergabe-urkunde vom 13.5.1906 dem Müller Johannes Bernd Becker gehörte, kam 1925 durch Neukatastrierung zur Gemeinde Unterbreizbach und wurde im gleichen Jahr auf Grund eines Planes zum Bau einer Chlor-Kalium-Fabrik durch das Kaliwerk Sachsen-Weimar einschließlich der Grundstücke aufgekauft und abgerissen.

Kontextspalte

Letzte Neuigkeiten