Sie befinden sich hier

Inhalt

Veranstaltungsdetails

Es geht um mehr Bewusstsein und Abfallvermeidung

Zum Auftakt des diesjährigen Cleanup Day in unserer Einheitsgemeinde streuten sich die Kinder, die Lehrerinnen und einige Eltern in ihren Heimatorte aus. Ziel war es, Wege und Plätze von Müll zu befreien. Die Kinder waren erstaunt, wieviel Zigarettenkippen überall herumliegen. Aber auch die Betreuerschar war über das Ausmaß entsetzt. 

Am Samstag waren dem Aufruf, gemeinsam den Heimatort sauber zu machen, 32 Helfer und Helferinnen gefolgt. In Unterbreizbach kamen 13, in Räsa drei, in Pferdsdorf 15 und in Sünna blieb es beim Standortbeauftragten Ralph Klinzing. Beim anschließenden Bratwurstessen wurde philosophiert, woran die magere Beteiligung liegen könnte, was Leute dazu bewegt, ihren Müll einfach fallen zu lassen und über die scheinbare Ohnmacht gegenüber der Zerstörung von Gemeindeeigentum und asozialem Verhalten. Man kam zu dem Schluss, im gemeinsamen Austausch Ideen zu sammeln und umzusetzen. 

Das Ergebnis der zwei Aktionstage war dennoch wieder beeindruckend - ein mit gefüllten Müllsäcken beladenes Gemeindefahrzeug. 

Deutschlandweit beteiligten sich ca. 300.000 Teilnehmer und etwa 1.500 Tonnen Müll wurden gesammelt. Der nächste Frühjahrsputz wird wiederkommen und auch der nächste World Cleanup Day am 16. September 2023 kann bereits im Kalender vorgemerkt werden.

Wer Ideen und Bereitschaft hat, mitzumachen, schließt sich der Gruppe UNTERBREIZBACHmacht an. Telefon 0176 23 95 13 28

Ein Dankeschön an die K+S AG für die zugesagte Spende von 200 EUR, mit der die Essensversorgung finanziert werden konnte und an Bauhofmitarbeiter Alexander Krug, der kurzfristig einsprang, um das Braten und den Abtransport zu übernehmen.

 

Mit plastikfreien Grüßen

 

Antje Merzweil

Teamleiterin World Cleanup Day Thüringen

antje.merzweil@worldcleanupday.de


<- Zurück zu: Veranstaltungen

Kontextspalte