Sie befinden sich hier

Inhalt

Veranstaltungsdetails

Eröffnung des Rastplatzes "Ehemalige Räs'er Ulstermühle"

Der wunderbar gelegene Rastplatz befindet sich ca. 200 m von der Ulsterbrücke Räsa flussaufwärts in Richtung Pferdsdorf.

Er wurde auf den Resten der Grundmauern der Räsaer Ulstermühle errichtet und liegt unmittelbar am Ulstertal- Radweg der von der Quelle der Ulster am Südhang des Heidelsteines bis zu ihrer Mündung in die Werra in Philippsthal führt.

 

Mit einer kleinen         Eröffnungsfeier am 3. Mai 2015 um 16.00 Uhr

 wird dieser nun offiziell der Öffentlichkeit zur Nutzung übergeben.

 

  Alle interessierten Bürger sind dazu eingeladen!

 

Der Rastplatz mit Sitzgruppe und Informationstafeln zur Geschichte und den noch vorhandenen Grundmauerresten des ehemaligen Gebäudekomplexes verweisen auf die historische Bedeutung des Ortes im Rahmen der Regionalgeschichte. Die  ehemaligen Mühle von Räsa, die 1925 wegen eines geplanten Fabrikbaues durch das Kaliwerk Sachsen-Weimar abgerissen wurde, war das letzte Gebäude des alten Ortes Räsa, der bereits im Jahre 1495 erstmals erwähnt wurde. In späteren Karten, wie z.B. dem Schleenstein Atlas von 1710 ist Räsa (auch Reese od. Resa) als Wüstung bezeichnet.

Die Initiative zur Gestaltung des Rastplatzes kam von der Ortsgeschichtlichen Interessengemeinschaft „Alte Räs‘“, die den Vorschlag nebst einem Entwurf in den Dorferneuerungsbeirat einbrachte. Der Vorschlag fand Zustimmung und konnte so als (kleineres) Projekt in den Dorferneuerungsplan Räsa aufgenommen wer-den. Der Platz zwischen der Ulster und dem Radweg ist ein ruhiger gemütlicher Ort, an dem Wanderer und Radfahrer sich ausruhen und verweilen können.

Vier Informationstafeln, von der Ortsgeschichtlichen Interessengemeinschaft (Otto Augsten) gestaltet, ge-ben einen Einblick in die Geschichte und zeigen, dank den Nachfahren des letzten Mühlenbesitzers Franz Becker, auch Fotos der Mühle und des Mühlenhofes.

Es bleibt zu hoffen und zu wünschen, dass die geschaffene Anlage, dem Zweck entsprechen genutzt wird und dass hier Wanderer, Radfahrer oder auch Angler einen sauberen Ort für eine erholsame Pause vorfinden.

 

 


<- Zurück zu: Veranstaltungen

Kontextspalte