Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelles im Detail

Information zum Bauen im Außenbereich gemäß § 35 BauGB

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in letzter Zeit wurden vermehrt Fälle gemeldet, in denen bauliche Anlagen im Außenbereich errichtet wurden. Dies veranlasst uns, Sie über die geltenden Bestimmungen gemäß § 35 des Baugesetzbuchs (BauGB) zu informieren.

Gemäß § 35 BauGB gilt der Grundsatz, dass Bauen im Außenbereich grundsätzlich unterbleiben soll. Jedoch sind bestimmte, sogenannte "privilegierte" Bauvorhaben im Außenbereich regelmäßig zulässig. Diese privilegierten Vorhaben sind in § 35 Absatz 1 BauGB aufgeführt.

Es ist wichtig, dass Sie sich vor Beginn eines Bauvorhabens im Außenbereich über die geltenden Vorschriften informieren. Nur Vorhaben, die den Anforderungen gemäß § 35 BauGB entsprechen, können genehmigt werden. Andernfalls müssen mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden, wie beispielsweise dem Rückbau nicht genehmigter Bauwerke.

Wir möchten Sie daher dringend bitten, sich vor Bauaktivitäten im Außenbereich mit unserer Bauverwaltung oder der Unteren Bauaufsicht als zuständiger Genehmigungsbehörde im Landratsamt in Verbindung zu setzen. Die Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Sie über die geltenden Vorschriften zu beraten und Ihnen bei der Einreichung von Bauanträgen behilflich zu sein.

Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis im Hinblick auf die Einhaltung der baurechtlichen Bestimmungen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Roland Ernst
Bürgermeister


<- Zurück zu: Aktuelles

Kontextspalte