Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelles im Detail

Große Freude über Fördermittel aus dem Werra-Ulster-Weser-Fonds

Um die Kaliregion attraktiver zu gestalten wurde Anfang des Jahres vom Bundesumweltministerium insgesamt eine Million Euro Fördermittel für den Wartburgkreis und den Landkreis Hersfeld-Rotenburg zur Verfügung gestellt. Die Fördermittel werden zu gleichen Teilen auf die beiden Landkreise aufgeteilt.

Bis zum 16. März 2018 konnten Gemeinden, Vereine, Privatpersonen oder aber auch Dorfgemeinschaften Anträge in den Bereiche Umwelt- und Gewässerschutz, Bildung und Jugendarbeit sowie Tourismus, Kultur, Sport oder Ehrenamt gestellt werden.

Aus der Gemeinde Unterbreizbach wurden insgesamt acht Anträge bei der Regionalen Aktionsgruppe LEADER Wartburgregion zur Bewilligung eingereicht. Von den acht Anträgen kamen sechs Anträge von der Gemeinde Unterbreizbach und zwei Anträge wurden von Vereinen eingereicht.

Nach mehrmaligen Beratungen des Bewertungsgremiums konnten von den insgesamt 33 eingereichten Anträgen 13 Projekte bewilligt werden.

Am Freitag, dem 27. Juli 2018 war es dann soweit! Die Förderurkunden wurden durch den Vorsitzenden der RAG Wartburgregion, Herr Udo Schilling, im Rahmen einer feierlichen Übergabe an der Teichanlage in Pferdsdorf übergeben.

Die Gemeinde Unterbreizbach konnte drei Förderurkunden in Empfang nehmen und auch der Angelverein Pferdsdorf/Rhön e.V. kann sich über die Bewilligung von Fördermitteln freuen.

Folgende Anträge der Gemeinde Unterbreizbach wurden bewilligt.

 

  1. Touristisches Leitsystem → Hinweisschilder, Informationstafeln, Printmedien und digitale Informationsangebote insbesondere zur örtlichen Industriegeschichte
  2. Wege an das Wasser → Neubau eines Verbindungsweges vom Ortskern Unterbreizbach zur Ulster inklusive Sitzplatz und Informationsangebot
  3. Wassererlebnis Ulster → Entwicklung von Aufenthaltsflächen an der Ulster zur Aufwertung des Flusses und dessen Einbindung in die Siedlungsentwicklung

 

Die Umsetzung der Maßnahmen soll in den Jahren 2019 bis 2021 erfolgen.


<- Zurück zu: Aktuelles

Kontextspalte