Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelles im Detail

Erhöhte Lärmentwicklung in KW 25 aufgrund des Ausblasens einer neuen Rohrleitung

Aktuell wird am Standort Unterbreizbach des Kaliwerkes Werra das Kraftwerk modernisiert: Im Jahr 2017 wurde ein Niederdruckkessel installiert und in Betrieb genommen, in 2018 der bisherige Kessel 4 abgerissen und bis Frühjahr 2019 das Gebäude saniert. Im nun folgenden Bauabschnitt wird aktuell die Hochdruckdampfleitung erneuert.

Nach dem Tausch der Hochdruckdampfleitung muss diese speziell mit Dampf gereinigt werden; dies nennt man „ausblasen“. Dabei wird heißer Dampf mit hoher Geschwindigkeit ins Freie geblasen. Mit dieser notwendigen Maßnahme geht Lärm einher.

Insgesamt werden vier Rohrleitungsabschnitte ausgeblasen: Der erste Rohrabschnitt soll in der Woche vom 17. bis 21. Juni 2019 ausgeblasen werden. Das Ausblasen des zweiten Rohrabschnittes ist im Oktober geplant. Die Ausblasearbeiten der letzten beiden Abschnitte wird im Frühjahr 2020 erfolgen.

Für das Ausblasen eines Rohrabschnittes werden ca. drei Tage benötigt. An jedem dieser drei Tage finden im Zeitraum zwischen 7:00 und 20:00 Uhr wiederum drei Ausblase-Vorgänge statt. Ein Ausblase-Vorgang dauert ca. 1 Stunde.

Obwohl K+S die hierbei technisch möglichen Schallminderungsmaßnahmen trifft, wird erhöhter Lärm in dieser Zeit leider nicht vermeidbar sein und wahrnehmbar werden. K+S bittet dafür um Verständnis. Ansprechpartner: Stephan Boas, Telefon: 0176 1234-9044.


<- Zurück zu: Aktuelles

Kontextspalte