Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelles im Detail

Eiche auf dem Hirtenplatz in Sünna

 

Letzten Freitag wurde der Bauhof von einem Anlieger darüber informiert, dass bei der Eiche auf dem Hirtenplatz ein größerer Riss an einer Astgabelung zu sehen ist. Vermutlich ein Ergebnis des Sturmes „Kirsten“, der 2 Tage zuvor über Deutschland gezogen war. Da zu befürchten war, dass die betroffenen Äste abbrechen könnten (Gefahr in Verzug), hat der Bauhofleiter nach Rücksprache mit der Verwaltung entschieden, die Äste abzusägen.  Inwieweit weitere Sicherungsarbeiten an dem Baum notwendig sind, wird noch mit dem Revierförster abgestimmt.

Im Zusammenhang mit der Eiche möchte ich kurz auf die Rolle des Ortsteilbürgermeisters eingehen. Kurz nach dem Absägen der Äste haben sich einige Mitbürger an den Ortsteilbürgermeister Nico Lahs mit der Frage gewandt, was da mit der Eiche auf dem Hirtenplatz los sei. Er konnte hierzu verständlicherweise keine Auskunft geben. Die Ortsteilbürgermeister sind ehrenamtlich tätig und nicht Bestandteil der Verwaltung, d.h. sie sind in den alltäglichen Arbeitsablauf der Verwaltung wie auch des Bauhofes nicht direkt eingebunden. Ich weiß, dass dies und die Aufgaben und Befugnisse der Ortsteilbürgermeister bei vielen Einwohnern so gar nicht bekannt sind. Für die Ortsteilbürgermeister ist es dann schon etwas „blöd“, wenn sie gefragt werden und keine Auskunft geben können.

Die Verwaltung wie auch ich sind schon bestrebt, dass wichtige Informationen sehr zeitnah an die Ortsteilbürgermeister weitergegeben werden und bei größeren Maßnahmen auch der Ortsteilbürgermeister bzw. der Ortsteilrat vorab eingebunden werden. Das obige Beispiel der „Eiche auf dem Hirtenplatz“ gehört aber nicht in diese Kategorie. Bei diesbezüglichen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Gemeindeverwaltung.

 

Roland Ernst
Bürgermeister


<- Zurück zu: Aktuelles

Kontextspalte