Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelles im Detail

Stand des Flurbereinigungsverfahrens Buttlar/Pferdsdorf

Das Flurbereinigungsverfahren Buttlar/Pferdsdorf begleitet uns bereits mehr als 13 Jahre. Die ersten Jahre des Verfahrens waren geprägt von der Realisierung einiger Baumaßnahmen. Im Bereich der Gemeinde Buttlar wurden einigen Wege asphaltiert, in Pferdsdorf wurde mit den finanziellen Mitteln der Flurbereinigung der Teich neu angelegt und die „Viehbrücke“ über die Ulster gebaut. Diese Maßnahmen liegen aber nun auch schon 8 Jahre zurück.

Seit dieser Zeit hat sich wenig getan. Von einigen Grundstückseigentümern wurde ich zu Recht mehrfach angesprochen, wann es zum Abschluss der Neuordnung der Grundstücke in dem be-troffenen Pferdsdorfer Gebiet kommt. Da die Gemeinde nicht zuständig ist, habe ich diese Frage an das zuständige Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung (ALF) in Meiningen weiterge-leitet. In der Antwort auf meine Frage vor 5 Jahren wurde ich auf das Jahr 2017 vertröstet. Die Neuordnung der Grundstücke in Buttlar/Dorf hätte Priorität. Da auch im letzten Jahr keine Akti-vitäten erkennbar waren, habe ich mich dieses Jahr nochmals an den Amtsleiter gewendet. Als Antwort habe ich erhalten, dass „fehlende Vergabemittel der Grund für die stark reduzierte Be-arbeitung der Flurbereinigung“ sind. … Leider konnte die Dorfflurbereinigung in Buttlar auf-grund unerwarteter Verzögerungen in den Abläufen nicht wie geplant vorangetrieben werden“. Ein neuer  Fertigstellungstermin wurde der Gemeinde nicht mitgeteilt. Der Amtsleiter des ALF Meiningen hat mit folgenden Worten sein Antwortschreiben beendet: „So sehr es den Teilneh-mern zu wünschen ist, dass Ende des Flurbereinigungsverfahrens aktiv miterleben zu dürfen, so müssen wir auch der Realität ins Auge blicken, dass die bei Einleitung angenommene Verfah-rensdauer nicht reicht …“.

Die ist natürlich alles andere als erfreulich und auch nicht hinnehmbar. Zu Beginn des Verfah-rens wurde den betroffenen Grundstückseigentümern eine Verfahrensdauer von wenigen Jahren versprochen – mit Sicherheit auch aus dem Grund, die Einwilligung zu bekommen. Nun, nach-dem die Einwilligung vorliegt, gibt es nur noch Probleme und Verzögerungen.

Werte betroffene Eigentümer,

bitte wenden Sie sich auch direkt an das ALF Meiningen um weiteren Druck aufzubauen. Paral-lel hierzu werde ich mich an das zuständige Ministerium in Erfurt wenden.

Roland Ernst
Bürgermeister


<- Zurück zu: Aktuelles

Kontextspalte