Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelles im Detail

Hochwasserschutz in Pferdsdorf

Die Sanierung des Mosa-Bachlaufes im Bereich des Gänsegartens in Pferdsdorf ist nun bereits seit ca. 8 Jahren ein Thema. 

Nach Fertigstellung des Hochwasserschutzkonzeptes hatte die Gemeinde im Jahr 2015 einen Förderantrag bei der Thüringer Aufbaubank gestellt. Für die Beauftragung der Planungsleistungen hatte die Gemeinde auch einen positiven Bescheid erhalten. Das Ingenieurbüro „Björnsen und Partner“ aus Erfurt wurde durch die Gemeinde mit den Untersuchungen beauftragt. Erste Ergebnisse wurden Mitte letzten Jahres den Anwohnern vorgestellt. In der Folgezeit fanden  umfangreiche Baugrunduntersuchungen statt, um die notwendigen Erkenntnisse für die Detailplanungen zu bekommen. Die Ergebnisse der Baugrunduntersuchungen haben leider zur Folge, dass die Gründung der Hangsicherungen sich schwieriger gestalten. „Schwieriger“ heißt dann leider auch teurer.

Durch das Planungsbüro wurde eine neue Kostenschätzung für die Erneuerung der Brücke im Gänsegarten und die Sanierung des Bachlaufes bis zum „Ortsausgang“ erstellt. Auf Grund der Höhe der zu erwartenden Kosten und der Komplexität der Baumaßnahme wird eine Realisierung in 2 Bauabschnitten angestrebt.

Wenn alles „gut“ geht, könnte in diesem Jahr die Brücke und der Steilhang entlang der Mühlwärtser Straße gebaut werden. Im kommenden Jahr dann der Restabschnitt.

Die Straßenoberfläche würde dann auch im kommenden Jahr erneuert werden.

 

Roland Ernst
Bürgermeister

 


<- Zurück zu: Aktuelles

Kontextspalte