Sie befinden sich hier

Inhalt

Kindertagesstätte Unterbreizbach

Sommerliete 15 a
36414 Unterbreizbach

Telefon: (036962) 22611
E-Mail: kita-unterbreizbach@web.de
Leiterin: Frau Jeannette Jäger
Betreuungszeiten: Mo - Fr 6.00 - 16.30 Uhr
Aufnahmealter: 1 Jahr bis Schuleintritt
Kapazität: 95 Kinder, davon maximal 12 Kinder unter 2 Jahren
Lage: außerhalb des Ortskerns, verkehrstechnisch gut zu erreichen

Räumlichkeiten und Außenanlage
Das Haus verfügt über große, helle, freundliche Gruppenräume mit dazugehörenden Sanitärbereichen. Im Erdgeschoss befinden sich die Küche,  2 Gruppenräume mit jeweils eigenem Waschraum und Toiletten. Die Krippe ist in einem separaten Bereich mit eigenem Sanitärbereich und Schlafraum untergebracht. In der ersten Etage sind 2 Gruppenräume mit jeweils eigenem Waschraum und Toiletten, ein großer Turn- und Bewegungsraum, eine Kinderküche, das Büro der Leiterin und ein Aufenthaltsraum. Die Kindertagesstätte verfügt über eine große Terrasse und ein großflächiges Außengelände mit verschiedenen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. Außerdem gibt es einen kleinen Gemüsegarten, den die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen selbst bestellen.

Gruppenstruktur
1 Krippengruppe mit max. 12 Kindern vom 1. bis zum 2. Lebensjahr
1 Kleinkindgruppe mit 8 Kindern vom 2. bis zum 3. Lebensjahr
3 Regelgruppen mit maximal 20 Kindern ( altersrein oder altersangeglichen)

Tagesablauf
strukturiert nach festen Mahl- und Ruhezeiten

Verpflegung
Ganztagsverpflegung durch hauseigene Küche

Fachpersonal
Erzieherinnen und Heilerziehungspflegerinnen, die ihre Fachkompetenz durch jährliche Fortbildungen weiterentwickeln. Die Anzahl der Erzieherinnen richtet sich nach der Kinderzahl.

Technisches Personal
1 Köchin (Teilzeit), 4 Küchenhilfen (Teilzeit), 2 geringfügig beschäftigte Mitarbeiterinnen, 1 Hausmeister (geringfügig beschäftigt), 3 Reinigungskräfte (Stand März 2015)

Zusammenarbeit mit Eltern
Auf der Basis von Verständnis, Akzeptanz und Toleranz haben einen großen Stellenwert, weil nur so eine gute Erziehungspartnerschaft gelingen kann. Wir bieten Aufnahme- und Entwicklungsgespräche, Elternabende, Bastelabende und gemeinsame Veranstaltungen für die ganze Familie an. Die Erziehungsberechtigten haben das Recht an Entscheidungen der Kindertagesstätte mitzuwirken. Dazu gibt es den Elternbeirat.

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
Um die Kinder optimal zu fördern und zu unterstützen, arbeiten wir mit dem Jugendamt, dem Gesundheitsamt und  den Frühförderstellen zusammen. Wir unterhalten gute Beziehungen zu öffentlichen Vereinen im Ort, führen  gemeinsame Veranstaltungen durch und pflegen Öffentlichkeitsarbeit.

Jedes Kind soll sich in unserer Einrichtung wohlfühlen und sich optimal entwickeln können. Wir arbeiten auf der Grundlage des Thüringer Bildungsplanes und nach dem situationsorientierten Ansatz, der sich an den Grundbedürfnissen der Kinder orientiert. Wichtig ist uns die Entwicklung von Selbständigkeit und Selbstwertgefühl. Die Haupttätigkeit der Kinder ist das Spiel. Im Freispiel bestimmen die Kinder ihre Aktivitäten ganz allein. Sie entscheiden was, womit, mit wem und wie lange sie spielen wollen. Dabei lernen sie, miteinander umzugehen, sich gegenseitig zu respektieren und Konflikte zu lösen. Ihre Sprache und Kommunikationsfähigkeit entwickeln sich, sie gehen emotionale Beziehungen ein. Sie verarbeiten hier ihre Eindrücke, Erfahrungen und Gefühle, Denkfähigkeit, Ausdauer und Konzentration werden gefördert. Sie lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Wir arbeiten mit den Kindern an selbstentwickelten Projekten mit Lerneffekt und Nachhaltigkeit. Diese Projekte entstehen aus der täglichen Arbeit mit den Kindern oder durch besondere Situationen, durch Jahreszeiten oder kalendarische und traditionelle Feste und Feiern. Wir nutzen dabei das Interesse und die Neugier der Kinder, wir regen zum Beobachten, Ausprobieren, Nachdenken, Experimentieren und Handeln an, zum Fehler machen und Probleme lösen.

Kontextspalte